Viel Trubel und tolle Wettbewerbe beim 3. Volksbank Oberberg Lauf

 

Die Sonne schien hoch vom Himmel, an diesem 12. Juni 2015. Sehr zur Freude des veranstaltenden TSV Dieringhausen und der 272 Teilnehmer. So fanden kleine sowie große Läuferinnen und Läufer sehr gute Bedingungen vor. Das über 60- köpfige Helfer-Team hatte alles bestens vorbereitet, um Teilnehmern, Angehörigen und Zuschauern ein tolles Event zu bieten. Das angekündigte Unwetter, drohte nur etwas mit dunklen Wolken und ein paar Tropfen,  nahm aber erfreulicherweise einen Umweg um Dieringhausen.

 

Den Beginn der Wettbewerbe machten die Bambinis. Nachdem der stellvertretende Bürgermeister Jürgen Marquardt ein stimmungsvolles Grußwort gesprochen hat, schickte er insgesamt 47 aufgeregte Kids auf die zwei Stadionrunden. Solch eine stattliche Teilnehmerzahl hatte es bei den Bambinis noch nie gegeben. Die Regenbogenschule Dieringhausen machte einen großen Teil der Starter aus, was sehr deutlich die gute Kooperation zwischen Schule und Sportverein unterstreicht. Den Lauf gewann bei den Mädchen Julia Stinn /TSV Dieringhausen, sowie Mikka Fischer / VFL Engelskirchen bei den Jungs. Bei den ganz Kleinen steht jedoch nicht der Leistungsgedanke im Vordergrund, sondern eher der Spass. Unter tosendem Applaus der vielen Zuschauer, absolvierten die jungen Sportler die zwei Runden auf der Tartanbahn und viele fühlten sich wie Usain Bolt. Lohn der Mühen waren natürlich schöne Pokale für die Sieger, sowie tolle Gutscheine und Geschenke der Sponsoren

 

Auf der anschließenden 3 Kilometer Schülerstrecke, setzte sich bei den Mädchen Paula Lorenzen / TSV Dieringhausen vor Madlen Behrends / TSV Dieringhausen und Julia Hansen vom Lindengymnasium Gummersbach durch. Die Jungs wurden dominiert vom Gesamtsieger Leon Kalogeropoulus / LG Gummersbach, der Jakob Knapp und Michael Szepanski  auf die Plätze  Zwei und Drei verwies.

 

Tollen Event-Charakter hatte der nun zum zweiten Mal durchgeführte Staffelwettbewerb. Nachdem bei der Premiere im Jahr 2014 immerhin schon 16 teilnehmende Staffeln verbucht wurden, konnte man die Teilnehmerzahl in diesem Jahr noch deutlich steigern Insgesamt 27 Staffeln nahmen an diesem spannenden Wettbewerb teil. Sieger durfte sich erneut die Staffel vom Team Doerrenberg Edelstahl nennen. Man gewann vor dem zweiten Team von Dörrenberg Edelstahl sowie den „Wölfen“, deren Staffel aus der allseits bekannten Familie Wolf bestand. Vater Norbert Wolf, konnte seine Töchter Sinah und Rebecca zu Höchstleistungen animieren. Trainer war wohl Mutter Gabriele.

 

Jede Staffel bestand aus drei Läufer/Innen, jeder Teilnehmer absolvierte ca. 3,3 Kilometer. In der Wechselzone wurde an den nächsten Läufer übergeben. Der Veranstalter ist mit dem Zuspruch zu diesem Wettbewerb sehr zufrieden, sieht hier für die nächste Veranstaltung weiteres Steigerungspotential. Besonders löblich, dass der Hauptsponsor, die Volksbank Oberberg, gleich 4 Staffeln stellte.

 

Bei dem mit Spannung erwarteten 10 KM Hauptlauf, der von Herr Krause von der Volksbank Oberberg gestartet wurde, richtete man in diesem Jahr zusätzlich die Kreismeisterschaftswertung des Leichtahletik-Kreises Oberberg aus. Gesamtsieger und gleichzeitig Kreismeister bei den Herren darf sich nun Andre Rinke vom TV Refrath nennen. Er gewann vor dem zweimaligen Sieger Richard Glatz  und Moritz Flader die beide für die LG Gummerbach starten. Andre Rinke stellte mit der Siegerzeit von 35:47 Min einen neuen Streckenrekord auf. Schnellste Dame und ebenfalls Kreismeisterin wurde Lokalmatadorin Daniela Zoll von der LG Gummersbach. Das Podium der  Damen komplettierte Dagmar Bange / TSV Dieringhausen vor der vereinslosen Laura Benkenstein. Die Mannschaftswertung der Damen gewann der VFL Engelskirchen. Schnellstes Herren-Team war einmal mehr die LG Gummersbach 1, die ihre Vereinskollegen auf die Plätze Zwei und Drei verwiesen. Sensationelles Gesamtergebnis für die LG Gummersbach.

 

Der große Wanderpokal des Hauptsponsors Volksbank Oberberg, ging erstmals an den VFL Engelskirchen. VFL-Mäzen Peter Frank nahm die Trophäe stellvertretend für alle Engelskirchener in Empfang.

 

Das Orga Team, bestehend aus Ina Rauch, Iris Stuffertz, Manuela Alberts, Eckhard Hauer, Andreas Krüger, Dieter König, Werner Bubenzer, sowie Klaus Walter Misere, zeigte sich mit dem Verlauf der Veranstaltung sehr zufrieden. "Im Vergleich zum letzen Jahr konnten wir 81 Teilnehmer mehr verbuchen. Unser Konzept, insbesondere den Staffelwettbewerb zu pushen ist voll aufgegangen. Auf der 10 KM Strecke hätten es aber ruhig ein paar Teilnehmer mehr sein dürfen. Hocherfreut bin ich, über die große Anzahl von Kindern – und Jugendlichen in allen Wettbewerben. Da geht mir als ehemaligem Jugendtrainer natürlich das Herz auf." so die Aussage von Mitorganisator Dieter König.

 

Klaus Walter Misere war der Meinung, "dass es uns wieder gelungen ist, unseren Läufern und Besuchern eine tolle und kurzweilige Veranstaltung zu präsentieren. Dies klappt nur, wenn man so ein tolles Team hinter sich hat! Die große Zahl der Helfer rekrutiert sich überwiegend aus dem Lauftreff "running & more", sowie der Jugendleichtahletikabteilung des TSV. Aber auch einige Freunde und Gönner des Vereins gingen tatkräftig zu Werke."

 

Ein besonderer Dank des Veranstalters, geht an die Sponsoren Volksbank Oberberg, Cramer & Herling, Kaufland Dieringhausen, Radsport Liiben, Skinfit und Bäckerei Pütz. Da so ein Event heutzutage nur über Sponsoren zu realisieren ist, sind wir froh, solch zuverlässige Partner zu haben." war der einhellige Tenor des Orga -Teams.  

 

Besonders zu erwähnen ist, dass Andrea Pütz von der Physiotherapie Andrea Pütz, mit ihrem ganzen Team die Läuferinnen und Läufer nach den Rennen behandelt hat. Man konnte sich dort massieren und verwöhnen lassen und von den Laufstrapazen abschalten. Sehr viele Läufer haben das Angebot genutzt, das Massagezelt war ständig ausgebucht. Andrea und ihre Mitarbeiterinnen hatten alle Hände voll zu tun. Unterstrichen wurde der tolle Service dadurch, dass sogar frisches Obst gereicht wurde. Tolle Sache, waren sich alle Beteiligten einig!!